Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (550) Widerstand geleistet - Unterstützungsstreife in Verkehrsunfall verwickelt

    Nürnberg (ots) - Ein 22-Jähriger hat am 24.03.2009 in der Nürnberger Südstadt einer Polizeistreife Widerstand geleistet. Eine weitere Streife, die den beiden Kollegen zu Hilfe kommen wollte, wurde bei der Anfahrt in einen Verkehrsunfall verwickelt.

    Gegen 22.00 Uhr wollten Beamte der Inspektion Nürnberg-Süd einen 22-Jährigen im Stadtteil Glockenhof im Rahmen einer Personenkontrolle überprüfen. Dieser war den Beamten verdächtig vorgekommen, weil er mit einem Herrenrad unterwegs war und über dieses nur widersprüchliche Angaben zu den Eigentumsverhältnissen machte. Bei der Kontrolle zeigte sich der 22-Jährige sofort sehr aggressiv und unkooperativ. Als er zur Aushändigung seines Personalausweises aufgefordert wurde, drehte er sich plötzlich zu einem Polizeibeamten und versuchte diesen anzugreifen. Der Beamte wehrte den Schlag ab. Dabei wurde der 22-Jährige verletzt und musste vom Rettungsdienst wegen des Verdachts auf einen Jochbeinbruch in eine Klinik gebracht werden.

    Gegen den 22-Jährigen, der, wie sich bei der Sachbearbeitung herausstellte, bereits wegen wiederholter Eigentumsdelikte polizeilich angezeigt worden war, wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Das Herrenrad wurde sichergestellt und die Eigentumsverhältnisse werden überprüft.

    Während der Amtshandlung versuchte eine weitere Streife ihre Kollegen zu unterstützen. Dabei stieß der 24-jährige Fahrer mit dem Streifenfahrzeug bei der Anfahrt im Kreuzungsbereich Landgrabenstraße/Tafelfeldstraße mit einem Ford Escort zusammen, der von einer 27-jährigen Frau gesteuert wurde. Der Streifenwagen war bei Rotlicht in die Kreuzung eingefahren, hatte aber lediglich das Blaulicht eingeschaltet.

    Glücklicherweise wurde bei dem Zusammenstoß niemand verletzt. Es entstand jedoch ein Gesamtsachschaden in Höhe von mindestens 10.000 Euro.

    Peter Schnellinger/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: