Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (477) Enkeltrick - weitere Geschädigte?

    Nürnberg (ots) - Am Nachmittag des 12.03.2009 wurde ein 74-jähriger Mann aus dem Stadtteil Langwasser-Süd Opfer eines Trickbetrügers. Die Polizei kann weitere Geschädigte nicht ausschließen.

    Am frühen Nachmittag rief ein bislang unbekannter Anrufer den 74-jährigen Geschädigten in der Giesbertsstraße an und gab sich als ein Verwandter aus, der dringend Geld benötige. Das spätere Opfer hob daraufhin noch mehrere tausend Euro von einer Bank ab und übergab dieses Geld und weiteres in der Wohnung befindliches Geld einem "guten Bekannten", der das Geld von der Wohnung abholte.

    Der unbekannte Abholer wird wie folgt beschrieben: Ca. 170 cm groß, etwa 30 Jahre alt, auffallend blasse Hautfarbe, schlank, hellblaue Augen. Er trug zur Tatzeit eine abgetragene ungepflegte und minderwertige Kleidung, einen blauen Blouson sowie eine dunkelblaue Strickmütze. Der Bekannte gab sich als "Novitzky" aus und sprach polnisch.

    Die Kriminalpolizei Nürnberg schließt nicht aus, dass die Täter noch weitere Opfer suchten. Die Geschädigten werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333 in Verbindung zu setzen.

    Michael Sporrer/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: