Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (4) Acht Unfälle mit 8 Gramm Haschisch in der Unterhose verursacht

Fürth (ots) - Ein 15 Jahre alter türkischer Jugendlicher verursachte am vergangenen Sonntag mit einem Mercedes-Geländewagen in der Fürther Innenstadt innerhalb von wenigen Minuten mehrere Unfälle mit einem Sachschaden in Höhe von ca. 25.000 Mark. Vorher hatte ein 17 Jahre alter Freund des Gebäudereinigers heimlich die Autoschlüssel seines Vaters genommen und war mit dem Wagen ohne im Besitz eines Führerscheins zu sein zu einer unerlaubten Spritztour gestartet. Er fuhr (unfallfrei) zu seinem jüngeren Freund und überließ ihm das Steuer. Nach kurzer Fahrt verursachte der Jugendliche um 16.10 Uhr in der Hirschenstraße an einer roten Ampel einen Auffahrunfall (Unfall Nr. 1). Sofort legte er den Rückwärtsgang ein und flüchtete. Dabei fuhr er, weil hinter ihm andere Autos standen, etwa 60 Meter rückwärts über den Gehweg. Beim Versuch zu wenden rammte er einen geparkten Pkw, eine Parkuhr und eine Hauswand (Unfälle Nr. 2 bis 4). Im zweiten Anlauf gelang die Wendeaktion, wobei der Jugendliche eine weitere Wand anfuhr (Unfall Nr. 5). An den Mauern entstand geringer Schaden. Jetzt fuhr der Jugendliche mit hoher Geschwindigkeit entgegen der Einbahnstraße Richtung Rathaus, wobei ein entgegenkommender Autofahrer nur dank seiner guten Reaktion und einer Vollbremsung einen Zusammenstoß verhindern konnte. Auf der weiteren Flucht rammte er in der Schwammbergerstraße einen weiteren geparkten Pkw (Unfall Nr. 6). Dann verursachte er in der Wasserstraße einen Auffahrunfall. Hier rammte er von hinten einen an einer Stoppstelle haltenden Pkw, wobei der 20 Jahre alte Fahrer leicht verletzt wurde (Unfall Nr.7). Die Fahrt endete an einem Absperrpfosten in der Staudengasse (Unfall Nr. 8). Hier gelang dem Fahrer zunächst die Flucht zu Fuß. Sein Freund, der das Auto //organisiert// hatte und die ganze Zeit auf dem Beifahrersitz saß, wurde von einem Zeugen des vorletzten Unfalls, der den Wagen zu Fuß verfolgt hatte, bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Der unfallflüchtige Jugendliche wurde von der Polizei nach dreistündiger Fahndung festgenommen. In seiner Unterhose eingenäht hatte er acht Gramm Haschisch. Damit will er aber nichts zu tun haben. Seinen Angaben zufolge hat er sich die Unterhose ausgeliehen, ohne von dem brisanten Inhalt zu wissen. Weil er die Unfälle vermutlich unter Drogeneinfluss verursachte, erfolgte eine Blutprobe und eine Urinprobe. Die Crash-Fahrt gab er zu. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 25.000 Mark. Nur durch viel Glück blieb es bei dem einen Verletzten. Der Gebäudereiniger wird wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Gefährdung des Straßenverkehrs, Unfallflucht, Fahrlässiger Körperverletzung, unbefugter Benutzung eines Kraftfahrzeuges und wegen diverser Ordnungswidrigkeiten angezeigt. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeidirektion Fürth - Pressestelle Telefon: 0911-75905-224 Fax: 0911-75905-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: