Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2284) Umfangreiche Fahrraddiebstahlsserie aufgeklärt - Bezug Pressemeldung Nr. 2263

    Fürth (ots) - Die Polizeiinspektion Fürth konnte einem Diebespärchen auf die Schliche kommen, das im Zeitraum von knapp zwei Jahren über 400 Fahrräder entwendet hatte.

    Seit Anfang des Jahres 2007 verzeichnete die Ermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Fürth einen überdurchschnittlichen Anstieg von Fahrraddiebsstählen im Stadtgebiet Fürth. Tatorte waren vor allem Plätze, an denen viele Fahrräder abgestellt werden, wie z. B. an U-Bahnhöfen, an Schulen und am Hauptbahnhof.

    Mitte Oktober 2008 konnten nach umfangreichen Ermittlungen einer zuvor gebildeten Arbeitsgruppe zwei Tatverdächtige auf frischer Tat festgenommen werden, nachdem sie ein Fahrrad in einem An- und Verkaufsgeschäft veräußert hatten. Im Zuge der Vernehmungen und dem Datenabgleich der bereits zur Anzeige gebrachten Fahrraddiebstähle konnten den beiden in Fürth wohnhaften Personen insgesamt 447 Fahrraddiebstähle nachgewiesen werden. Dies entspricht ca. der Hälfte aller Fahrraddiebstähle im Tatzeitraum in Fürth. Allerdings  wurden als Tatorte neben Fürth (hier Schwerpunkt) auch Tatorte in Nürnberg, Erlangen, Allersberg und Augsburg ermittelt.

    Die beiden Arbeitslosen (ein 40-jähriger Mann und eine 36-jährige Frau) wurden dem Ermittlungsrichter vorgeführt, welcher Haftbefehl erließ.

    Das Diebesgut wurde von dem Diebespaar unverzüglich in An- und Verkaufsgeschäften sowie an Privatpersonen abgegeben. Mit dem Erlös finanzierten sich beide den Kauf von Drogen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 130.000 Euro.

    Bei einer durchgeführten Wohnungsdurchsuchung konnte Aufbruchswerkzeug sowie Werkzeug zum Umändern bzw. Umlackieren von Fahrrädern aufgefunden werden. Gegen die Abnehmer (der Fahrräder) dauern die Ermittlungen noch an.

    Im Rahmen des heute durchgeführten Pressegespräches bedankte sich die Ermittlungsgruppe und die Dienststellenleitung der Polizeiinspektion Fürth bei dem von der Bevölkerung aufgebrachten Verständnis für die umfangreichen Kontrollmaßnahmen, die für die Habhaftwerdung der Täter erforderlich waren.

    Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass in Mittelfranken seit Anfang diesen Jahres eine so genannte Fahrradhalterdatei eingerichtet wurde. Besitzer eines Fahrrades können unter Vorlage eines Kaufnachweises ihr Fahrrad registrieren lassen. Dazu werden die Besonderheiten des Fahrrades, möglicherweise ein Bild und die Rahmennummer, gespeichert. Das Fahrzeug erhält dabei eine eigene Codierungsnummer, welche bei Auffinden oder bei Diebstahl eine genaue Beschreibung des Zweirades zulässt. Diese Eintragung, die auf jeder mittelfränkischen Polizeidienststelle vorgenommen werden kann, ist kostenfrei.

    Michael Sporrer/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: