Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2234) Falscher Detektiv aufgeflogen

    Nürnberg (ots) - Ein angeblicher Detektiv hat eine Frau in Nürnberg um mehrere tausend Euro erleichtert. Der Tatverdächtige konnte nun ermittelt werden.

    Die 51-jährige Nürnbergerin war im Jahr 2007 Opfer eines Betrugsfalles geworden, wobei sie eine größere Geldsumme verlor. Die Kriminalpolizei in Nürnberg konnte diesbezüglich den Tatverdächtigen ermitteln, das Geld konnte jedoch nicht beigebracht werden.

    Über ein Zeitungsinserat beauftragte sie nun einen angeblichen Privatdetektiv, der ihr dieses Geld wieder verschaffen sollte.

    Bei mehreren Treffen mit der Geschädigten verlangte der 37-jährige Beschuldigte insgesamt mehrere tausend Euro für seine Leistungen. Tatsächlich wurden nie Ermittlungen getätigt. Der Mann wird nun wegen Leistungsbetruges zur Anzeige gebracht.

    Michael Sporrer/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: