Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2224) Bremsscheibenteil flog durch Windschutzscheibe

Lauf/Feucht (ots) - Eine 60-jährige Beifahrerin wurde heute Vormittag, 03.12.2008, kurz nach 10.00 Uhr, auf der BAB A 9 auf Höhe der Anschlussstelle Lauf-Süd in Fahrtrichtung München durch ein Bremsscheibenteil verletzt. Die 60-Jährige aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach saß als Beifahrerin im Opel Zafira ihres Ehemanns, als plötzlich ein Metallteil die Windschutzscheibe durchschlug und sie im Brustbereich verletzte. Vorausgegangen war ein Reifenplatzer eines Sattelzuges aus Erfurt, beladen mit Lebensmitteln, der ebenfalls in Richtung München unterwegs war. Ca. 2 km vor der Unfallstelle hatte der 31-jährige Kraftfahrer seine Reifenpanne behoben. Da die Bremsleitung durch den Reifenplatzer beschädigt wurde, hatte er diese notdürftig repariert. Diese Reparatur hielt offensichtlich nur kurz, denn ein Rad des Aufliegers blockierte, die Bremsscheibe glühte aus und zerlegte sich während der Fahrt. Ein Teil, größer als eine Handfläche, flog so durch die Frontscheibe des Opel Zafira, der gerade im Begriff war zu überholen. Der Sattelzug wurde durch die Verkehrspolizei Feucht sichergestellt, zu einer Fachwerkstatt beordert und ein Sachverständiger hinzugezogen. Die 60-jährige Beifahrerin kam ins Laufer Krankenhaus, über die Schwere der Verletzungen ist derzeit noch nichts bekannt. Peter Grimm/hu Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: