Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2189) Familienstreit durch Spezialeinheiten beendet

    Fürth (ots) - Spezialeinheiten der Nürnberger Polizei mussten gestern Abend, 27.11.2008, in Fürth einen heftigen Familienstreit beenden. Ein 36-Jähriger wurde festgenommen.

    Gegen 21:00 Uhr verständigte eine 44-Jährige die Polizei, nachdem sie von ihrem Ex-Freund in ihrer Wohnung bedroht und geschlagen worden war. Vor dem Anwesen wartete sie das Eintreffen der Beamten ab.

    Der 36-Jährige stand am Fenster der Erdgeschosswohnung in der Richard-Wagner-Straße und bedrohte sowohl seine Bekannte als auch die mittlerweile eingetroffenen Polizeibeamten mit einem langen Küchenmesser. Eine Kontaktaufnahme mit ihm war nicht möglich. Verbal äußerte er jedoch mehrfach, seine Ex-Freundin umbringen zu wollen.

    Spezialeinheiten aus Nürnberg öffneten wenig später die Wohnung und nahmen den 36-Jährigen ohne dass er Widerstand leistete fest. Anschließend wurde er in Gewahrsam genommen und in einer Zelle untergebracht.

    Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wurde der Beschuldigte zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht überstellt. Anzeige wegen Bedrohung und gefährlicher Körperverletzung wurde erstattet.

    Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: