Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2130) Tödlicher Verkehrsunfall auf der BAB 7

Rothenburg o.d.T. (ots) - Heute Nachmittag, 19.11.2008, ereignete sich auf der BAB 7 ein Verkehrsunfall, bei dem ein Pkw-Fahrer tödlich verletzt wurde. Die Autobahn ist derzeit noch gesperrt. Gegen 13.00 Uhr befuhr der Pkw-Fahrer die A 7 in Fahrtrichtung Ulm. Zwischen den Anschlussstellen Rothenburg ob der Tauber und Wörnitz fuhr er auf einen auf der rechten Fahrspur fahrenden Lkw-Zug auf, der mit Minibaggern beladen war. Die Wucht des Aufpralls war so hoch, dass der Pkw im Motorraum Feuer fing. Andere Verkehrsteilnehmer kamen dem Pkw-Fahrer zu Hilfe und löschten mit Feuerlöschern den Pkw-Brand. Für den im Pkw eingeklemmten Fahrer kam jedoch jede Hilfe zu spät. Die Identität des Fahrers steht bislang noch nicht fest. Die Freiwillige Feuerwehr Rothenburg leistet derzeit technische Hilfe. Der 41-jährige Lkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Die Staatsanwaltschaft Ansbach hat die Hinzuziehung eines Sachverständigen zur Klärung des Unfallherganges und die Sicherstellung beider beteiligter Unfallfahrzeuge angeordnet. Momentan besteht noch eine Vollsperrung für die A 7 in Fahrtrichtung Süden. Der Verkehr wird auf der AS Rothenburg abgeleitet. Die nächste Auffahrmöglichkeit auf die BAB 7 besteht ab der AS Wörnitz. Robert Schmitt/n Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: