Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (6) Mutproben unterbunden

Fürth (ots) - Am Donnerstag, 13.04.2000, gegen 18.15 Uhr, bemerkten Autofahrer auf der Fahrbahn des Frankenschnellweges (A73) in Höhe der Kurgartenbrücke, Stadtgebiet Fürth, mehrere Jugendliche und riefen die Polizei. Zu dieser Zeit herrschte dichter Berufsverkehr. Eine Zivilstreife bemerkte vier Jugendliche, welche die Fahrbahn überquerten. Deshalb mussten mehrere Autos bremsen. Zu einem Unfall kam es glücklicherweise nicht. Die Beamten erwischten zwei 15 und 11 Jahre alte Schüler auf dem Mittelstreifen. Sie wurden in Gewahrsam genommen und ihren Eltern übergeben. Zwei der Jugendlichen konnten flüchten. In diesem Zusammenhang warnt die Polizei eindringlich vor derartigen Mutproben wie zum Beispiel das Überqueren von Autobahnen. Die Eltern werden deshalb gebeten, ihre Kinder auf die möglicherweise fatalen Folgen dieser Mutproben hinzuweisen. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeidirektion Fürth - Pressestelle Telefon: 0911-75905-224 Fax: 0911-75905-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: