Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2) Gruppe falscher //Griechinnen// festgenommen

Nürnberg (ots) - Seit längerer Zeit ermittelte das Fachkommissariat für Ausländerdelikte der Kriminalpolizei Nürnberg gegen Osteuropäer, die sich mit falschen griechischen Pässen ausweisen. In der Nacht zum 13.04.2000 konnten bei einer Razzia in drei Gaststätten in der Innenstadt drei Bulgarinnen im Alter von 25 bis 52 Jahren mit gefälschten griechischen Pässen festgenommen werden. Es gelang auch, eine weitere 31-jährige Bulgarin, die schon seit über einem Jahr als Griechin in Nürnberg lebte, festzunehmen. Diese //Griechin// hatte die Pässe für die anderen Frauen aus Bulgarien besorgt. Zufällig weilte auch die 27-jährige Passverkäuferin aus Bulgarien in Nürnberg. Sie und ein 34-jähriger Deutscher türkischer Herkunft wurden ebenfalls festgenommen und dem Ermittlungsrichter überstellt. Der Deutsche war als Passverkäufer ermittelt worden. Die total gefälschten Pässe waren, meist mit Führerschein, zum Preis von rund 3.000 DM gehandelt worden und dienten dazu, den mit kurzfristigen Schengen-Visa eingereisten Bulgarinnen einen dauer-haften legalen Aufenthalt als EG-Angehörige zu sichern. Gegen alle fünf Bulgarinnen wurde Haftantrag gestellt. Nach Verbüßung ihrer Strafe sollen sie in ihr Heimatland Bulgarien abgeschoben werden. Gegen den Türken und die Passbeschafferin wurde Anzeige wegen Einschleusens durch Verschaffen falscher amtlicher Ausweise und Urkundenfälschung erstattet. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Telefon: 0911-211-2011/12 Fax: 0911-211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: