Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2024) Schwerer Betriebsunfall

Reichenschwand (ots) - Am Samstag (08.11.08), verletzte sich gegen 12 Uhr ein 46-jähriger Gärtnermeister aus der Gemeinde Reichenschwand (Lkrs. Nürnberger Land) beim Zerkleinern von Obstbaumabfällen an seiner linken Hand schwer. Im Ortsteil Oberkrumbach war der Verunglückte mit dem Bestücken einer Häckselmaschine beschäftigt, die mit der Motorkraft eines Traktors betrieben wurde. Offensichtlich hatte sich der Handschuh seiner linken Hand in den zu zerkleinernden Ästen verfangen und wurde in die Maschine hineingezogen. Nur dem besonnenen und reaktionsschnellen Verhalten seines 17-jährigen Sohnes ist es zu verdanken, dass der Verletzte nicht gänzlich von der Maschine erfasst und zerhackt wurde. Der Sohn hatte noch rechtzeitig den Umschalthebel betätigen können, der die Drehrichtung der Einzugswalzen umkehrte und so den Vorschub stoppte. Die Handverletzung des 46-Jährigen war so schwer, dass er unmittelbar nach der Einlieferung ins Krankenhaus Hersbruck mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden musste. Lebensgefahr besteht nicht. /RAiner Seebauer Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: