Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (10) Herrieder Postraub für Fahndungssendung verfilmt

Ansbach (ots) - Zu Dreharbeiten war ein Fernsehteam vor einer Woche in der Altmühlstadt und hat Aufnahmen für die Fernsehsendung SAT 1-Fahndungsakte gemacht. Mit Schauspielern und auch mit Polizeibeamten, die zur Tatzeit am Montag, 17.01.2000, am Ort des brutalen Überfalles auf den Filialleiter waren, wurde das kriminelle Geschehen nachgestellt. Am kommenden Montag, 10.04.2000, um 22.15 Uhr, soll es nun bundesweit gesendet werden. Die Ansbacher Kripo, von der dann ein Fahnder im Berliner Fernsehstudio während der Sendung anwesend sein wird, erhofft sich wertvolle Hinweise aus den Reihen der Mitbürger. Auch wenn ein Hinweis zunächst noch so unbedeutend erscheint, kann er doch das kleine fehlende Mosaiksteinchen im Gesamtbild sein. In Ansbach werden Hinweise unter der Telefonnummer (0981) 9094-301 erbeten. Insbesondere wird in dem Fall, der ein stundenlanges Martyrium des mit Klebeband gefesselten Filialleiters bedeutete, immer noch die letzte Kundin gesucht, die sich trotz mehrmaliger Aufrufe noch nicht gemeldet hat. Zwischenzeitlich besteht der Verdacht, dass diese letzte Kundin eine Komplizin des bewaffneten Räubers sein könnte, der über 200.000 DM erbeuten konnte. Von der Post wurden 5.000 DM für Hinweise, die zur Aufklärung des Verbrechens führen, ausgesetzt. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeidirektion Ansbach - Pressestelle Telefon: 0981-9094-213 Fax: 0981-9094-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: