Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1774) Motorradfahrer nötigte Verkehrsteilnehmer - weitere Geschädigte gesucht

Fürth (ots) - Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 200 km/h fuhr ein 33-Jähriger mit seinem Motorrad gestern Nachmittag (06.10.2008) auf der Südwesttangente und nötigte dadurch einige Kraftfahrer. Die Fürther Verkehrspolizei sucht Zeugen und weitere Geschädigte. Der Mann fiel kurz vor 16:00 Uhr einer zivilen Videostreife der VPI Fürth auf. Er befuhr die Südwesttangente in Richtung Langenzenn und fuhr auf vorausfahrende Pkw sehr dicht auf. In mehreren Fällen überholte er mit seiner Ducati auf dem rechten Fahrstreifen und beschleunigte anschließend auf bis zu 200 km/h (erlaubt sind 80 bzw. 120 km/h). In einem Fall zwang der 33-Jährige einen Kraftfahrer zu einer Vollbremsung, weil er beim erneuten Rechtsüberholen vor diesen sehr knapp wieder einscherte. Erst durch den Gebrauch von Sonderrechten (Blaulicht und Martinshorn) gelang es schließlich, den Mann kurz vor der Ausfahrt "Cadolzburg" anzuhalten. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,1 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhrt der Beschuldigte in Nürnberg (genaue Örtlichkeit ist nicht bekannt) auf die Südwesttangente auf. Deshalb ist es durchaus möglich, dass noch weitere Kraftfahrer durch die rasante Fahrweise des Kradfahrers behindert oder genötigt wurden. Zeugen oder Geschädigte werden deshalb gebeten, sich mit der Verkehrspolizei in Fürth unter der Telefonnummer (0911) 97 39 97 180 in Verbindung zu setzen. Bert Rauenbusch/hu ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: