Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1731) Gefahrguttransporter leckte

    Altdorf/Erlangen (ots) - Heute Vormittag, 30.09.2008, gegen 10.00 Uhr, stellten Beamte des Gefahrguttrupps der Verkehrspolizei Erlangen auf einem Parkplatz der BAB A 3, Höhe Brunn, zwischen dem Autobahnkreuz Nürnberg und Altdorf, in Fahrtrichtung Regensburg, einen Gefahrguttransporter fest, bei welchem ein Fass leckte.

    Der Gefahrguttransporter aus Hamburg transportierte 12 Tonnen einer organischen giftigen Flüssigkeit in Fässern. Bei der Kontrolltätigkeit fiel den Beamten des Gefahrguttrupps auf, dass ein Fass offensichtlich leckte. Der 40-jährige Fahrer wurde hinzugezogen. Aufgrund der besonderen Umstände wurde die Altdorfer Feuerwehr alarmiert, die speziell für Gefahrgutarbeiten auf Autobahnen ausgerüstet ist. Sie kümmert sich um die Abdichtung des Lecks. Der Parkplatz wurde seitens der Polizei gesperrt, der Rettungsdienst vorsorglich hinzugezogen. Ein Notarzt empfahl, dass die drei betroffenen Polizeibeamten im Alter zwischen 40 und 47 Jahren von der VPI Erlangen sowie der 40-jährige Lkw-Fahrer zur Beobachtung in eine Klinik eingeliefert werden, da sie mit dem giftigen organischen Stoff Kontakt hatten. Alle vier Betroffenen konnten zwischenzeitlich das Klinikum Nürnberg-Nord wieder verlassen.

    Peter Grimm/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: