Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1704) Versammlungsgeschehen im Landkreis Ansbach

    Feuchtwangen/Dinkelsbühl (ots) - Die Polizei in Dinkelsbühl und Feuchtwangen hatte heute Nachmittag (26.09.2008) zwei Versammlungen zu betreuen. Beide verliefen störungsfrei.

    Beim Landratsamt Ansbach waren sowohl für Dinkelsbühl als auch für Feuchtwangen am Nachmittag Kundgebungen angemeldet, die sich mit dem Mautausweichverkehr auf der Bundesstraße 25 befassten.

    Insgesamt fanden sich auf einem Parkplatz südlich von Dinkelsbühl sowie auf einem weiteren Parkplatz am Freibad in Feuchtwangen ca. 200 Personen ein, die an den Kundgebungen teilnahmen. Kurzzeitig wurde gemäß Genehmigung jeweils ein Fahrstreifen der B 25 von den Demonstranten blockiert.

    Die eingesetzten Kräfte der Polizei Dinkelsbühl und Feuchtwangen sowie Beamte des Einsatzzuges und der Verkehrspolizei Ansbach hatten mit den absolut friedlich verlaufenden Veranstaltungen keinerlei Probleme.

    Bereits frühzeitig wurden Verkehrsteilnehmer durch von der Polizei veranlasste Verkehrsmeldungen auf möglicherweise eintretende Verkehrsbehinderungen aufmerksam gemacht. Diese konnten - auch durch verkehrsregelnde Maßnahmen - minimiert werden.

    Gegen 17:30 Uhr war der Einsatz beendet.

    Bert Rauenbusch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: