Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1681) Wer beobachtete schweren Verkehrsunfall?

    Nürnberg (ots) - Die Verkehrspolizei Nürnberg sucht Zeugen, die am frühen Morgen des 23.09.2008 den Zusammenstoß zwischen einem Motorrad und einem Pkw kurz nach der Stadtgrenze in Laufamholz beobachtet haben. Möglicherweise sind beide Beteiligte bei "Rotlicht" in den Einmündungsbereich eingefahren.

    Kurz vor 5:00 Uhr befuhr ein 60-Jähriger mit seinem Fiat Marea die Laufamholzstraße stadtauswärts und bog bei der Abfahrt der A 3 nach links Richtung München ab. Zur gleichen Zeit fuhr ein 44-Jähriger mit seiner BMW von Schwaig kommend Richtung Nürnberg und passierte ebenfalls den Einmündungsbereich. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

    Der Kradfahrer wurde auf die Fahrbahn geschleudert und lebensgefährlich verletzt. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde er in ein Klinikum gebracht. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden in Gesamthöhe von ca. 7.000,-- Euro.

    Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Das Motorrad wurde sichergestellt.

    Während der Unfallaufnahme kam es im einsetzenden Berufsverkehr in beiden Richtungen trotz Verkehrsregelung durch Polizeibeamte zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Gegen 07:00 Uhr war die Fahrbahn wieder frei befahrbar.

    Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben oder Angaben über die Ampelschaltung machen können, werden gebeten, sich mit der VPI Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 65 83 - 1630 in Verbindung zu setzen.

    Bert Rauenbusch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: