Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (7) Ohne Führerschein mit abgemeldetem Auto unterwegs und Unfall verursacht

      Nürnberg (ots) - In den Nachmittagsstunden des 30.03.2000
unternahmen zwei 17-jährige und ein 19-jähriger Nürnberger
Schüler mit einem abgemeldeten BMW eine Spritztour durch
Nürnberg.

    Um nicht aufzufallen, klebten sie auf die entstempelten Kennzeichen gestohlene Zulassungs- und Untersuchungsplaketten. In der Nürnberger Innenstadt fuhr der 17-jährige Fahrzeuglenker auf einen vorausfahrenden Opel-Corsa auf und verursachte so einen Unfall. Die 30-jährige Opel-Fahrerin wurde hierbei nur leicht verletzt. An ihrem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 DM. Da der 17-Jährige keinen Führerschein besitzt, flüchtete er mit dem Fahrzeug von der Unfallstelle. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb zunächst ergebnislos.

    Kurz darauf erhielt die Polizei jedoch die Mitteilung einer 69-jährigen Nürnbergerin, welche beobachtete, wie mehrere Jugendliche versuchten, ein Fahrzeug in eine Parklücke zu rangieren. Gerade als die Jugendlichen dabei waren, die Kennzeichen dieses Fahrzeuges zu entfernen, konnten sie von der Polizei festgenommen werden. Wie sich herausstellte, handelte es sich um das Trio, welches zuvor von der Unfallstelle geflüchtet war.

    Die Täter erwartet nun eine Anzeige wegen Unfallflucht, Urkundenfälschung, Diebstahls, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und den Fahrzeuglenker zudem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: