Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1623) 68-Jähriger verstarb nach Polizeigewahrsam hier: Obduktionsergebnis Gemeinsame Erklärung von Staatsanwaltschaft und Polizei

    Nürnberg (ots) - Wie berichtet, wurde am 13.09.2008 ein 68-jähriger Nürnberger in Trunkenheitsgewahrsam genommen. In der Ausnüchterungszelle bei der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd kam es zum plötzlichen Herzstillstand. Der Mann wurde reanimiert, verstarb jedoch etwa 9 Stunden später in einem Klinikum.

    Bei der inzwischen erfolgten Obduktion wurde festgestellt, dass der Tod anlässlich eines akuten Rechtsherzversagens bei weiteren massiven Vorerkrankungen in Verbindung mit Alkoholkonsum eintrat und bei der Gewahrsamnahme keine Anzeichen für einen plötzlichen Herztod gegeben waren.

    Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth erkennt kein Fehlverhalten der eingesetzten Polizeibeamten sowohl bei der Einlieferung des 68-Jährigen in die Ausnüchterungszelle als auch bei den wiederkehrenden Kontrollen.

    Peter Grösch/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: