Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1538) Gelber Engel als Lebensretter

Feucht (ots) - Gestern Nachmittag, 03.09.2008, gegen 16.35 Uhr, war ein Pannenhelfer des ADAC (Gelber Engel) auf der BAB A 6 zwischen der Anschlussstelle Langwasser und dem Autobahnkreuz Nürnberg-Ost als Lebensretter unterwegs. Dem 49-jährigen Pannendienstfahrer aus dem Raum Allersberg (Landkreis Roth) fiel ein Kleintransporter in einer Nothaltebucht auf. Obwohl er kurz zuvor einen anderen Auftrag erhielt, wollte er nachfragen, ob er behilflich sein könne. Dass die Hilfe ganz dringend und wichtig war, stellte der 49-jährige Pannenhelfer auch fest. Ein 57-jähriger Fahrer eines Kleintransporters lag bewusstlos auf seinem Lenkrad. Nachdem der Gelbe Engel einen Notruf abgesetzt hatte, begann er mit Ersthelfermaßnahmen. Als eine Polizeistreife dazu kam, waren eine Notärztin und ein Rettungswagen bereits vor Ort. Der 57-jährige Kraftfahrer aus Schwabach hatte einen Herzinfarkt erlitten. Nach Auskunft der behandelnden Notärztin hätte der Mann ohne fremde Hilfe möglicherweise nicht überlebt. Der 57-jährige Fahrer des Kleintransporters wurde in die Intensivstation des Klinikums Nürnberg-Süd eingeliefert. Peter Grimm/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: