Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1517) Nebenbuhler mit Teppichmesser attackiert

    Erlangen (ots) - Gestern Nachmittag, 01.09.2008, gegen 16.30 Uhr, attackierte ein 27-jähriger Erlanger seinen 23-jährigen Nebenbuhler mit Fäusten und einem Teppichmesser.

    Nachdem der 27-Jährige erfuhr, dass während einer längeren Abwesenheit ein 23-jähriger Bekannter mit der Ehefrau des 27-Jährigen ein Verhältnis hatte, wollte der 27-Jährige dieses Missverständnis aus der Welt räumen. Nachdem der 27-jährige Erlanger in Erfahrung gebracht hatte, dass sein Kontrahent nun in Büchenbach bei einer neuen Freundin wohnen soll, klingelte er an der Wohnungstüre der jungen Frau und als sein Kontrahent öffnete, ging es gleich zur Sache. Er attackierte den 23-Jährigen brutal mit Fäusten und schnitt mit einem mitgebrachten Teppichmesser auch einen Zopf des 23-Jährigen ab. Der 27-Jährige flüchtete und stellte sich jedoch gegen 19.20 Uhr bei der Erlanger Polizei. Der 23-Jährige kam in die Chirurgie. Gegen den 27-Jährigen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

    Peter Grimm/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: