Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1494) Geistig Verwirrte löste Polizeieinsatz aus

Nürnberg (ots) - Am 28.08.2008 wurden Polizeibeamte in den Nürnberger Stadtteil Großreuth hinter der Veste gerufen, weil dort eine geistig verwirrte Frau randalieren würde. Beim Eintreffen der Beamten flogen bereits Gegenstände aus der Wohnung. Gegen 21:00 Uhr traf die erste Streife in der Füchtbauerstraße ein. Die Beamten entdeckten die 40-jährige Bewohnerin am Fenster. Sie hatte ein Messer in der Hand und drohte damit. Nachdem im Laufe des Einsatzes bekannt wurde, dass sie möglicherweise über eine Armbrust verfügen könnte und weiterhin eine Selbstgefährdung der Frau nicht auszuschließen war, wurden Spezialeinheiten hinzugezogen. Als wenig später die Wohnung durch diese Einheiten geöffnet worden war, konnte die Frau widerstandslos festgenommen werden. Auf Grund ihres offensichtlich geistig verwirrten Zustandes wurde die Einweisung in eine psychiatrische Klinik veranlasst. Bert Rauenbusch/hu ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: