Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (5) Streit unter Brüdern eskalierte

Nürnberg (ots) - In eine handfeste Auseinandersetzung mit Folgen mündete die Kneipentour zweier Brüder (29 und 39 Jahre) vergangene Nacht in Nürnberg. Nach Abschluss des Kneipenbummels konsumierten beide noch in der Wohnung des Jüngeren in der Nürnberger Altstadt verschiedene alkoholische Getränke. Als sich der ältere Bruder gegen 03.00 Uhr verabschieden wollte, war der Jüngere damit nicht einverstanden und es kam zu einem Streit, in dessen Verlauf der 29-Jährige seinen Bruder mit Händen und Füßen traktierte. Der 39-Jährige sah daraufhin keinen anderen Ausweg, als die Wohnung fluchtartig zu verlassen. Zu seinem Pech war die Haustür versperrt. Kurzerhand trat er die Glaseinfassung ein, um so schnell wie möglich ins Freie zu gelangen. Anschließend setzte er sich in seinen Pkw und fuhr damit weg. Kurze Zeit später wurde der 39-Jährige von einer Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte im Rahmen einer Verkehrskontrolle überprüft. Die Beamten stellten fest, dass er stark unter Alkoholeinwirkung stand (Alkomattest 1,72 Promille). Daraufhin schilderte er der Streife, was vorgefallen war. Da sich sein 29-jähriger Bruder auch nach Eintreffen der Polizeistreife, die ihn zum Sachverhalt befragen wollte, nicht beruhigte, sondern vielmehr weiterhin äußerst aggressiv war und fortwährend randalierte, nahmen ihn die Beamten in Gewahrsam und brachten ihn in eine Ausnüchterungszelle. Bei einem Alkomattest wurden bei ihm 2,38 Promille gemessen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung und Körperverletzung eingeleitet. Sein 39-jähriger Bruder muss sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Telefon: 0911-211-2011/12 Fax: 0911-211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: