Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (3) Nach wiederholtem Betrug festgenommen

Nürnberg (ots) - Anfang des Jahres 2000 hob ein 29-jähriger arbeitsloser Nürnberger ohne Wissen seiner Bekannten am Geldautomaten von deren Konto insgesamt 4.000 DM ab. Seinen Worten zufolge hatte er von der 30-jährigen Angestellten die Scheckkarte und die Geheimnummer erhalten. Zur Begründung, warum ihm seine Bekannte finanzielle Freiheiten gewährt habe, gab er an, dass dies aus «bedingungsloser Leidenschaft» geschehen sei. Die 30-Jährige widersprach dem. Bei einer weiteren Bekannten, einer 42-jährigen Goldschmiedin, fand der Mann die herumliegende EC-Karte und einen Zettel mit der Geheimnummer. Ohne Wissen der Frau hob er Ende Februar 2000 an verschiedenen Geldautomaten insgesamt 2.800 DM ab. Die EC-Karte legte er nach jeder Abhebung wieder zurück. Als Motiv für seine Betrügereien nannte er Schulden. Bereits im September 1999 war der Arbeits- und Wohnsitzlose zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten wegen Betruges verurteilt worden. Da er diese Strafe nicht fristgerecht antrat, wurde gegen ihn Haftbefehl erlassen. Er konnte jetzt festgenommen und in die JVA Nürnberg eingeliefert werden. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang wieder einmal darauf hin, dass Scheck- und Kreditkarten sicher verwahrt werden sollten und die Geheimnummer nie für Fremde zugänglich sein darf. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Telefon: 0911-211-2011/12 Fax: 0911-211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: