Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1447) Stark beschädigten Reisebus aus dem Verkehr gezogen

Reisebus

    Höchstadt (ots) - Die Erlanger Verkehrspolizei zog gestern Vormittag (20.08.08) bei Höchstadt einen rumänischen Reisebus aus dem Verkehr, der schon vor längerer Zeit bei einem Unfall stark beschädigt worden war. Der Bus war ohne Fahrgäste unterwegs von Rumänien zu einer Firma in Norddeutschland. Nach Angaben des Fahrers war der Bus in Rumänien nach einem Verkehrsunfall ein Jahr gestanden und sollte jetzt in Deutschland wieder instandgesetzt werden.

    Es bedurfte keiner gründlichen Überprüfung, um die Verkehrssicherheit des Busses beurteilen zu können. Mangels einer passenden Windschutzscheibe wurde eine viel zu niedrige und bereits durch etliche Risse vorgeschädigte Scheibe mit Bauschaum in den vorhandenen Rahmen eingeklebt. Der nach oben fehlende halbe Meter wurde mit Hartfaserplatten abgedeckt, die ihrerseits mit Gewebeklebeband "verstärkt" wurden. Offenbar erkannte der Fahrer die Instabilität seiner Konstruktion und "versteifte" die Windschutzscheibe durch Einlage einer senkrechten Dachlatte in der Mitte.

    Damit beim Bremsen die Scheibe nicht nach vorne herausfällt, wurde noch ein Spanngurt herumgeschlungen. Weiterhin fehlten etliche Seitenscheiben, und die Heckscheibe war durch eine Kunststoffplatte abgedeckt.

    So war an eine Weiterfahrt nicht mehr zu denken. Der Bus wurde zu einer Werkstatt gelotst. Der Fahrer wurde belehrt, das Fahrzeug erst nach sachgemäßer Reparatur wieder in Betrieb zu nehmen.

    Rainer Seebauer/hu

    Anlage: 1 Bild


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: