Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1442) Zornnatter eingefangen

    Nürnberg (ots) - Mitten in Gostenhof fing am Montagnachmittag, 18.08.2008, ein 37-jähriger Passant eine gelbgrüne Zornnatter ein.

    Kurz vor 18.00 Uhr war der 37-Jährige in der Feuerleinstraße unterwegs, als er eine etwa 60 cm lange Schlange bemerkte, die dort über den Gehweg kroch. Es gelang dem Mann, das Reptil, das sich gerade in den Lichtschacht eines Wohngebäudes hangelte, einzufangen und in eine Dose für Süßigkeiten zu sperren. Der nicht klassifizierte Schuppenträger wurde einer Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-West übergeben und zum Dienstgebäude gebracht. Auch hier konnte das Tier nicht näher spezifiziert werden. Allerdings wurde ausgeschlossen, dass die Schlange zu den bekannten heimischen Arten wie Ringelnatter oder Kreuzotter gehörte. Die Schlange wurde ans Tierheim weitergegeben. Mittlerweile ist auch die Artzugehörigkeit geklärt. Bei der Fundschlange handelt es sich um eine gelbgrüne Zornnatter (Coluber viridiflavus), eine ungiftige Schlange aus der Familie der Nattern, die bis zu 170 cm Länge erreichen kann. Das eigentliche Verbreitungsgebiet dieser Schlangenart ist im Mittelmeerraum, aber nicht in Nürnberg-Gostenhof zu suchen. Ob es sich bei dem Tier um ein Urlaubsmitbringsel oder ein geflüchtetes aus heimischer Aufzucht handelt, ist zurzeit nicht bekannt.

    Michael Gengler/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: