Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1430) Kleinkind mit Kinderwagen in Dutzendteich gestürzt

    Nürnberg (ots) - Während eines Spaziergangs rollte ein Kinderwagen zum Ufer des Dutzendteichs, kippte um und das darin befindliche 11-monatige Mädchen stürzte ins Wasser, konnte aber sofort wieder geborgen werden.

    Eine 30-jährige Nürnbergerin war am 18.08.2008, gegen 15.15 Uhr, mit ihrem 3-jährigen Sohn und ihrer 11-monatigen Tochter, die im Kinderwagen saß, rund um den Dutzendteich beim Spaziergehen. Im Bereich des dortigen Bootsverleihs kümmerte sie sich kurzfristig um den Jungen und in diesem Moment setzte sich der Kinderwagen auf dem leicht abschüssigen Weg in Bewegung. Der Wagen rollte zum Rand des Dutzendteichs, kippte um und dabei stürzte das Mädchen ins Wasser. Die Mutter und ein Passant zogen das Kind, das mehrere Sekunden unter Wasser lag, aus dem Teich. Vom Rettungsdienst wurde es vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Vermutlich wird das Mädchen bereits heute wieder nach Hause entlassen.

    Peter Grösch/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: