Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1388) Schnelle Festnahme nach Straßenraub

    Nürnberg (ots) - Wenige Minuten nach dem Raub an einem Passanten am 12.08.2008 in der Nürnberger Innenstadt konnten zwei dringend Tatverdächtige festgenommen werden. Die Beute hatten die Männer noch bei sich.

    Kurz vor 17:30 Uhr hielt sich das 31-jährige Opfer in der Maiengasse auf, als es plötzlich von hinten mit einem Pflasterstein auf den Kopf geschlagen wurde und zu Boden fiel. Selbst als der Mann noch auf dem Boden lag, schlug ein Tatverdächtiger mit Fäusten auf ihn ein, während ihm der andere die Geldbörse mit wenigen Euro entriss.

    Eine Passantin wurde auf den Überfall aufmerksam und rief um Hilfe. Dies hörte ein zufällig in der Nähe stehender Polizeibeamter der Bereitschaftspolizei, der privat im Stadtgebiet unterwegs war. Sofort nahm er die Verfolgung des flüchtenden Duos auf. In einem nahegelegenen Parkhaus gelang ihm die Festnahme. Ein Beschuldigter hatte das geraubte Portemonnaie noch in der Hand.

    Die Tatverdächtigen (21 und 23 Jahre alt) wurden dem Fachkommissariat der Kripo Nürnberg überstellt. Während der Jüngere die Tatvorwürfe größtenteils einräumte, machte sein Komplize zum Sachverhalt keine Angaben.

    Das Opfer musste mit Kopfverletzungen in ein Klinikum transportiert werden. Nach ambulanter Behandlung konnte der Mann nach Hause gehen.

    Gegen die Männer wird wegen schweren Raubes ermittelt.

    Bert Rauenbusch/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: