Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1386) Einladung von Medienvertretern zur Verkehrssicherheitsaktion

    Ansbach (ots) - Anlässlich der Verkehrsicherheitsaktion des BStMI "Sicher und fair im Straßenverkehr" und dem Programm Polizeilicher Kriminalprävention der Länder und des Bundes zum Thema "Sicherheit im Urlaub" betreiben die für die Bundesautobahnen A 6 und A 7 zuständigen Polizeidienststellen PI Rothenburg o.d.T. und VPI Ansbach am 15.08.08 und am 05.09.08 jeweils in der Zeit von 12.00 bis 17.00 Uhr Informationsstände auf den Rastanlagen Ohrenbach und Frankenhöhe Nord.

    Während der Hauptreisezeit von Freitag, 11. Juni 2008, bis einschließlich Sonntag, 07. September 2008, fahren auf bayerischen Autobahnen Millionen Urlauber nach und durch Bayern.

    Wie die Unfallzahlen der vergangenen Jahre zeigen, steigt in der Hauptreisezeit das Unfallrisiko sprunghaft an. Allein im Juli des letzten Jahres wurden auf Bayerns Straßen bei nahezu 5.600 Unfällen mit Personenschaden über 7.100 Personen verletzt und 91 Menschen getötet. Die Unfallursachen waren hauptsächlich nicht angepasste Geschwindigkeit, zu geringer Sicherheitsabstand und Übermüdung. Allesamt Ursachen, die insbesondere auf den Bundesautobahnen zu schwerwiegenden Verkehrsunfällen führen.

    Zur Minimierung der Gefahren im Straßenverkehr und um die Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs weitestgehend zu gewährleisten, betreibt die bayerische Polizei auf den Hauptreiserouten verstärkte Verkehrsüberwachung.

    Ziel der Gespräche mit Urlaubsreisenden an den Informationsständen ist es, die Eckpunkte der Verkehrssicherheitsaktion "Sicher und Fair im Straßenverkehr", - Geschwindigkeit - Alkohol und Drogen - Gurt- und Helmpflicht - Telefonieren beim Führen eines Fahrzeugs - Sicherheitsabstand und das Thema "Sicherheit im Urlaub" zu vermitteln.

    Medienvertreter sind zu diesen Terminen herzlich eingeladen.

    Rainer Seebauer/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: