Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1241) Innenminister Herrmann stellt neue Sicherheitsausstattung der Polizei und neue Absicherungseinrichtungen der Autobahnmeisterei vor - Einladung an die Presse

    Mittelfranken (ots) - Das Polizeipräsidium Mittelfranken weist auf die Presseveröffentlichung des Bayerischen Staatsministerium des Innern vom 17. Juli 2008 hin.

    Innenminister Joachim Herrmann wird am

    Mittwoch, 23. Juli 2008, um 12.30 Uhr An der A 9, Tank- und Rastanlage Feucht, Fahrtrichtung Süden (von Nürnberg nach München)

    im Rahmen einer Pressekonferenz die neue Sicherheitsausstattung der Polizeibeamten für den Einsatz auf Bundesautobahnen und die verbesserten Absicherungseinrichtungen der Autobahnmeistereien für den Straßenbetriebsdienst vorstellen. An der Pressekonferenz werden auch der stellvertretende Landesvorsitzende des Landesverbandes Bayern e. V. der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Nachtigall, und der Landesvorsitzende des Landesbezirks Bayern der Gewerkschaft der Polizei, Harald Schneider, teilnehmen.

    Autobahnen bergen insbesondere wegen der hohen Geschwindigkeiten und des dichten  Verkehrs erhöhte Gefahren für die Einsatzkräfte bei Unfällen. Um die Eigensicherung von Polizeibeamten und Bediensteten der Autobahnmeistereien weiter zu optimieren, arbeiten Polizei, Gewerkschaften, Straßenverkehrs- und Straßenbaubehörden zusammen. Die ersten Ergebnisse dieser Zusammenarbeit werden der Presse vorgestellt.

    Bei der Pressekonferenz werden die neue Sicherheitsausstattung an den Polizeifahrzeugen, die neue Einsatzkleidung der Polizei und die neuen Absicherungseinrichtungen der Autobahnmeistereien gezeigt. Der Termin eignet sich daher auch für die Bildberichterstattung besonders gut.

    Elke Schönwald/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: