Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: Auf BAB 9 überschlagen - tot

Schwabach (ots) - Am Mittwoch, 22. März 2000, gegen 00.40 Uhr, ereignete sich auf der Bundesautobahn 9 München-Berlin, in Richtung Berlin unmittelbar nach der Anschlussstelle Hilpoltstein, ein Verkehrsunfall, bei dem ein 24-jähriger Pkw-Fahrer aus Eisenach tödlich verletzt wurde. Nach Beendigung eines Überholvorgangs wechselte der 24-Jährige mit hoher Geschwindigkeit unvermittelt auf die rechte Fahrspur, um vermutlich in einen Parkplatz einzufahren. Der Pkw geriet nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte anschließend auf die abgesenkte Schutzplanke. Dadurch wurde der Pkw ca. 20 m durch die Luft geschleudert und überschlug sich mehrmals. Der Pkw blieb anschließend auf dem Dach außerhalb der Fahrbahn liegen. Der Fahrer, der sich alleine im Fahrzeug befand, war nicht angegurtet und wurde aus dem Fahrzeug geschleudert. Er erlitt schwere Verletzungen, denen er noch an der Unfallstelle erlag. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 22.000 DM. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle Telefon: 09122-927-220 Fax: 09122-927-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: