Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1221) Rauschgifthändler leistete bei seiner Festnahme erheblichen Widerstand

    Nürnberg (ots) - Die Rauschgiftfahnder der Nürnberger Kriminalpolizei konnten einem 32-jährigen Rauschgifthändler am 17.07.2008 das Handwerk legen. Der Tatverdächtige leistete bei seiner Festnahme erheblichen Widerstand.

    Ausgegangen waren die Fahndungsmaßnahmen nach einer Rauschgiftfestnahme in den frühen Morgenstunden des 17.07.2008 in der Nürnberger Südstadt. Dort war ein 28-jähriger Deutscher dabei beobachtet worden, wie er sich im Bereich eines Garagenplatzes verdächtig benahm. Bei der Kontrolle des Mannes stellten die Polizeibeamten fest, dass dieser unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Bei seiner weiteren Überprüfung konnten dann Haschischplatten im Gewicht von ca. 1 kg sichergestellt werden. Der Tatverdächtige wurde umgehend dem Rauschkommissariat der Nürnberger Kripo überstellt.

    Im Zuge der Folgeermittlungen gelang es dann schließlich, in den Nachmittagsstunden des 17.07.2008 den Händler dieses Rauschgiftes vor einem Anwesen in der Nordstadt festzunehmen. Dieser, ein 32-jähriger Deutscher aus den GUS-Staaten, leistete bei seiner Festnahme erheblichen Widerstand. Bei anschließenden Durchsuchungsmaßnahmen konnte bei dem Tatverdächtigen weiteres Haschisch im Gewicht von rund 1,3 kg sichergestellt werden.

    Der 32-Jährige machte vor der Polizei keine Angaben zur Sache. Er wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter überstellt.

    Peter Schnellinger/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: