Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1) Schwere Verletzungen durch Messerstich

Nürnberg (ots) - Gestern Abend, gegen 21.15 Uhr, wurde ein 18-jähriger Iraker in Nürnberg durch einen Messerstich am Unterarm schwer verletzt. Der Mann war in Höhe Am Plärrer/Gostenhofer Hauptstraße gelaufen und, so seine Aussage, von zwei ihm Unbekannten mit einem Kraftausdruck beleidigt worden. Anschließend kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung, in deren Verlauf einer der beiden ein Messer zog und ihn damit mehrmals in den linken Unterarm stach. Danach flüchteten die beiden in Richtung Gostenhofer Hauptstraße stadtauswärts. Der 18-Jährige wurde durch die Stiche schwer verletzt und musste in die Erler-Klinik zur stationären Behandlung gebracht werden. Eine sofort durchgeführte Fahndung nach den Messerstechern verlief negativ. Beschreibung: 1. Täter: 20 bis 23 Jahre alt, etwa 170 cm groß, schlank, schwarze, kurze Haare; bekleidet mit schwarzer, hüftlanger Lederjacke, schwarze Jeans, eventuell Albaner. 2.Täter: 20 bis 23 Jahre alt, etwa 160 cm groß, schlank, schwarze, kurze Haare; bekleidet mit blauer Jeansjacke, blauer Jeans, schwarze Herrenschuhe mit metallenen Verzierungen an der Schuhsohle, eventuell Albaner. Hinweise werden an den Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer (0911) 211-27 77 erbeten. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Telefon: 0911-211-2011/12 Fax: 0911-211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: