Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1073) Die Badesaison hat begonnen - auch für Langfinger

Mittelfranken (ots) - Der Sommer hat endlich mit heißen Temperaturen Einzug gehalten, so dass in ganz Mittelfranken die Freibäder geöffnet sind. Doch nicht nur Erholungs- und Erfrischungssuchende nutzen diese Einrichtungen, sondern auch Diebe - wie der nachfolgende Fall beweist: Kürzlich wurden im Fürther Freibad zwei Mädchen im Alter von 15 und 16 Jahren bestohlen. Als die beiden auf dem Weg zurück zu ihrem Liegeplatz waren, bemerkten sie eine Gruppe Jugendlicher, die aus ihren Handtaschen Handy, Geldbörse und iPod (MP3-Player) entwendeten und dann davonrannten. Die Mädchen verständigten sofort die Polizei, die Täter konnten jedoch nicht mehr angetroffen werden. Die gestohlenen Gegenstände haben einen Wert von ca. 500 Euro. Dieser Vorfall zeigt wieder einmal, dass Langfinger heute vielfältige Betätigungsfelder finden. Ob im privaten und oder im öffentlichen Raum, in Supermärkten, an der Wohnungstür oder auch in Freibädern: Nahezu überall setzen Diebe ihr Verständnis von "Selbstbedienung" skrupellos in die Tat um. So "einfallsreich" die Tricks der Ganoven, so individuell angepasst muss auch die Vorbeugestrategie sein, um sich auf Dauer wirksam zu schützen. Solche Gauner treten sehr häufig in großen, unübersichtlichen Sportstätten und Freibadanlagen auf. Sie erbeuten Geldbörsen und Brieftaschen aus Taschen und Kleidungsstücken, Rucksäcken und Sporttaschen. In Sportvereinen führen solche Diebstähle bisweilen zu gegenseitigen Verdächtigungen, die die Vereinsatmosphäre stark belasten können. Deshalb die Tipps der Polizei: Ø Zu Freizeit, Sport und Spiel Wertsachen, Schmuck, Schecks oder größere Geldbeträge gar nicht erst mitnehmen Ø Unverzichtbare Wertsachen niemals unbeaufsichtigt lassen Ø Bedecken Sie ihre Badesachen nicht mit einer Decke und lassen sie dann unbeaufsichtigt liegen Ø Nutzen Sie vorhandene Schließfächer oder Garderobenschränke Ø Sperren Sie Umkleidekabinen ab Ø Melden Sie verdächtige Personen sofort einem Verantwortlichen oder verständigen unverzüglich den Polizeinotruf 110 Sollten Sie trotz aller Vorsicht dennoch Opfer eines Diebstahls geworden sein, informieren Sie sofort die nächste Polizeidienststelle und erstatten Anzeige. Rainer Seebauer/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: