Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1017) : Arbeiter lebensgefährlich verletzt

    Herzogenaurach (ots) - Bei einem Arbeitsunfall am Montagnachmittag, 16.06.2008, wurde ein 51-jähriger Arbeiter lebensgefährlich verletzt.

    Zum Unfallzeitpunkt gegen 15.45 Uhr war der 51-jährige Rumäne auf einer Großbaustelle am Puma Way tätig. Er führte auf einem Gerüst Schalungsarbeiten durch, als er plötzlich 10 Meter in die Tiefe stürzte. Dabei zog sich der Mann mehrere offene Brüche und innere Verletzungen zu. Der 51-Jährige wurde vor Ort vom Notarzt versorgt und mit dem Rettungshubschrauber  ins Klinikum geflogen. Es besteht Lebensgefahr. Die Ursache des Unfalls ist zur Zeit noch unklar. Die Kriminalpolizei Erlangen hat die Ermittlungen aufgenommen. ./. Michael Gengler


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: