Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1013) Geldbörse geraubt - Zeugenaufruf

    Heilsbronn (ots) - Am Vormittag des 16.06.2008 wurde ein junger Mann in Heilsbronn (Lkrs. Ansbach) Opfer eines Straßenräubers. Der Geschädigte wurde dabei leicht verletzt.

    Gegen 11:30 Uhr lief das Opfer vom Bahnhof Heilsbronn Richtung Industriegebiet, als es plötzlich von dem Unbekannten angegriffen wurde. Im Verlauf einer anschließenden Rangelei gelang es dem Räuber, die Geldbörse seines Opfers mit ca. 20,-- Euro Bargeld zu rauben. Der Beraubte wurde leicht im Gesicht verletzt. Der Täter flüchtete Richtung Fürther Straße.

    Beschreibung: ca. 20 - 25 Jahre alt, ca. 175 cm groß und schlank, "Ziegenbart" (kleiner Bart am Kinn), bekleidet mit dunklem T-Shirt mit heller Aufschrift und Jeans.

    Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333.

    Bert Rauenbusch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: