Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (949) Raub in Rothenburg geklärt

Rothenburg (ots) - Ein 20-Jähriger und sein 21-jähriger Bekannter wurden am 23.05.08 in Rothenburg o.d.T. Opfer eines Raubes. Unbekannte schlugen dem 20-Jährigen ins Gesicht, so dass er zu Boden stürzte, und entwendeten ihm seine Geldbörse mit 70 Euro Bargeld. Gegen zwei Uhr morgens waren die beiden Geschädigten von einer Gaststätte zu Fuß unterwegs zu einer Tankstelle, wo sie noch etwas zu Essen kaufen wollten. Auf dem Weg dorthin trafen sie auf eine Gruppe von Motorradfahrern, mit denen es zu einer verbalen und auch tätlichen Auseinandersetzung kam. Die beiden angegriffenen, stark alkoholisierten Männer konnten sich vor weiteren Übergriffen zur Tankstelle "retten". Dort trafen sie auf vier Südländer, die sie um Unterstützung gegen die Angreifer baten. Gegen eine Schachtel Zigaretten sagten diese ihren Schutz zu und gingen alle zusammen in Richtung Innenstadt. Als die beiden dann nach Hause wollten, kam es auch mit den Beschützern zu einem Streit, worauf einer der Südländer dem 20-Jährigen mit der flachen Hand ins Gesicht schlug, so dass dieser zu Boden stürzte. Die anderen vermeintlichen Beschützer zogen ihm dann die Geldbörse aus der Gesäßtasche und raubten das Bargeld. Durch umfangreiche Ermittlungen der Ansbacher Kripo konnten die vier Tatverdächtigen nun ausfindig gemacht und festgenommen werden. Die vier (14, 19, 21 und 30 Jahre) sind geständig und gaben zu, das Geld unter sich aufgeteilt zu haben. Sie werden wegen Raubes zur Anzeige gebracht. Rainer Seebauer/hu ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: