Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (934) Brillenhändler aus Aserbaidschan auf Autobahn gestoppt

    Feucht/Lauf (ots) - Bei einer Kontrolle am 01.06.2008, gegen 22.00 Uhr, in Höhe Mögeldorf fiel Beamten der VPI Feucht ein Aserbaidschaner auf. Der 37-Jährige war von Herford aus in Richtung Süden unterwegs. Er wollte nach eigenen Angaben zurück nach Aserbaidschan reisen.

    2001 war dieser Mann bereits als Asylbewerber unter anderen Personalien eingereist. Im Fahrzeug fanden die Beamten 12 neue Brillen mit Etikettaufkleber und Originalpreisen einer großen Optikerfiliale. Da der Mann angab, diese Brillen im Wert von 2.500 Euro für 15 Euro pro Stück am Flohmarkt in Norddeutschland gekauft zu haben, wurde die Ware sichergestellt und Kontakt mit der Staatsanwaltschaft sowie den Ausländerbehörden aufgenommen. Der 37-Jährige musste 500 Euro Sicherheitsleistung hinterlegen und erhielt eine Grenzübertrittsbescheinigung, die er bei seiner Ausreise vorlegen muss.

    Peter Grimm/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: