Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (785) Diebstahlserie von Außenspiegeleinsätzen und Komplettspiegeln geklärt

Ansbach (ots) - Der Kriminalpolizeiinspektion Ansbach ist es in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth gelungen, eine Diebstahlsserie von Pkw-Außenspiegeleinsätzen und Komplettspiegeln in Mittelfranken und angrenzenden Regierungsbezirken zu klären. Nachdem sich seit Ende 2007 in Mittelfranken die Diebstähle von hochwertigen Kfz-Teilen, insbesondere Außenspiegel und Spiegelglaseinsätze häuften, wurde die KPI Ansbach im Januar 2008 mit der zentralen Sachbearbeitung beauftragt. Schon bald ergaben sich konkrete Hinweise auf eine in Nürnberg wohnhafte Tätergruppierung. Recherchen im Internetauktionshaus ebay ergaben, dass dort unter verschiedenen Accounts zahlreiche Spiegelglaseinsätze und komplette Außenspiegel der Marken BMW, Audi und Daimler Chrysler zum Verkauf angeboten wurden. Durchgeführte kriminaltaktische Maßnahmen erhärteten den Verdacht gegen die Tätergruppe. Durch die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth waren Anfang April bereits entsprechende Durchsuchungs- und Beschlagnahmebeschlüsse gegen fünf Tatverdächtige ergangen. Sie sollten in den nächsten Tagen vollzogen werden. Am 10.04.2008 , gegen 01.00 Uhr, unterzogen Beamte des Einsatzzuges der Polizeiinspektion Schwabach einen Pkw einer Verkehrskontrolle. Bei einer Durchsuchung des Fahrzeuges konnte teilweise versteckt hinter Seitenverkleidungen Kfz-Teile und im Kofferraum Einbruchswerkzeug aufgefunden werden. Die vier Fahrzeuginsassen (drei aus Nürnberg und einer aus Schwabach) im Alter zwischen 19 und 27 Jahren wurden daraufhin festgenommen und der KPI Ansbach überstellt. Bei der Durchsuchung der Wohnung der vier Festgenommenen und zwei weiterer Tatverdächtiger (ebenfalls in Nürnberg wohnhaft), die ihre ebay-Accounts für Verkäufe zur Verfügung gestellt hatten, konnte umfangreiches Beweismaterial sichergestellt werden (121 Spiegelglaseinsätze, 5 Komplettspiegel, 3 Komplettspiegel ohne Glas, 8 Navigationsrechner). Drei der im Fahrzeug festgenommenen Männer legten ein Teilgeständnis ab und benannten einen weiteren 18-jährigen Mittäter. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte gegen die Fahrzeugbesatzung und den 18-Jährigen, der unmittelbar vor der Ausreise nach Russland stand, Antrag auf Erlass von Haftbefehlen. Der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg erließ gegen alle fünf Männer Haftbefehl. Nach den bisherigen Ermittlungen der Kripo Ansbach, teilweise untermauert durch Geständnisse, kommen die Tatverdächtigen für zahlreiche Kfz-Teilediebstähle in Autohäusern und von Privatpersonen in Mittelfranken, Kitzingen, Augsburg und Heilbronn/BW in Frage. Ferner konnten Einbrüche in Juweliergeschäfte, Gartenhäuser, ein Zigarettenautomatenaufbruch und ein Wohnungseinbruch geklärt werden. Zu den einzelnen Tatorten gelangten die Täter, die meist in wechselnder Besetzung auf Diebestour gingen, unter anderem mit Mietfahrzeugen. Nach derzeitigem Kenntnisstand verursachten die Beschuldigten einen Diebstahlsschaden von zirka 120.000,- Euro und einen Sachschaden von etwa 45.000,- Euro. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. Elke Schönwald/hu ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: