Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (770) Segelflugzeuge kollidiert

Gunzenhausen (ots) - Sachschäden in Höhe von 30.000 Euro entstanden am Samstagnachmittag 03.05.2008, beim Zusammenstoß zweier Segelflugzeuge. Die beiden Piloten konnten die beschädigten Flugzeuge sicher landen. Am Samstagmittag war ein 70-jähriger Segelfliegerpilot in Baumerlenbach gestartet, um nach Heilbronn/Böckingen zu fliegen. Der andere spätere Unfallbeteiligte, ein 43-Jähriger, hatte sich mit seinem Segelflugzeug von Rothenburg ob der Tauber aus in die Luft erhoben. Als die beiden Segelflugzeuge gegen 15.30 Uhr in etwa 1400 Meter Höhe, 10 Kilometer südlich von Gunzenhausen, unterwegs waren, kam es aus bisher ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß der beiden Flugzeuge. Dabei wurde am Segelflugzeug des 70-Jährigen, einer Orlican Discus CS, das Querruder eingeklemmt und die linke Tragfläche aufgebrochen. Der 70-Jährige konnte das Flugzeug auf dem Flugplatz in Gunzenhausen notlanden. Da zunächst über den Verbleib des anderen Segelflugzeugs, einer Jantar Standard SZD-41A nichts bekannt war, wurde der weitere Bereich der Unfallstelle von einem Polizeihubschrauber und anderen Piloten abgesucht. Der 43-Jährige konnte sein Flugzeug, das an der rechten Tragfläche beschädigt war, jedoch zum Ausgangsflugplatz nach Rothenburg ob der Tauber zurücklenken und dort sicher landen. Einer der Luftfahrtsachbearbeiter des Polizeipräsidiums Mittelfranken hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. ./.Michael Gengler ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: