Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (458) Diebstahl einer Wagenladung Flachbildschirme war vorgetäuscht - Zu unserer Meldung 2456: Ungarischer Lkw mit Fernsehgeräten verschwunden

    Schwabach (ots) - Interpol Brüssel hatte am 08.11.2007 mitgeteilt, dass am Montag, 05.11.2007, gegen 18.00 Uhr, auf der Rastanlage Kammerstein bei Schwabach in Fahrtrichtung Heilbronn ein ungarischer Lkw-Fahrer überfallen wurde. Der 42-jährige Lkw-Fahrer war nach ersten Angaben gezwungen worden, mit nach Belgien zu fahren, in der Nähe von Lüttich wurde er freigelassen. 42 Paletten Flachbildschirm-Fernsehgeräte im Wert von ca. einer Million Euro fehlten. Die Schwabacher Kripo arbeitete eng mit den belgischen und ungarischen Behörden zusammen.

    Wie sich nun herausstellte, hatten die 42 Paletten Ungarn nie verlassen. Kurz nach dem Beladen sei die Ware bereits wieder abgeladen worden. Bei einer Durchsuchung eines Tatverdächtigen in Szeged, Ungarn konnten 15 TV-Geräte dieser Ladung sichergestellt werden. Weitere 30 Flachbildschirmgeräte stammten aus einem ähnlich gelagerten Fall, der sich am 27.11.2007 auf der A 3 im Landkreis Deggendorf, Autohof Hengersberg, ereignet haben soll. Hier wurde das Fahrzeug laut des überfallenen Kraftfahrers ca. einen Tag später bei Regensburg aufgefunden. Auch dieser Fall war vorgetäuscht. Dies teilte das Nationale Ermittlungsbüro Ungarn (vergleichbar mit dem Bundeskriminalamt) mit. Die Ermittlungen der ungarischen Kriminalbehörden dauern noch an. Man ist aber davon überzeugt, dass die gesamte Ware in Ungarn umgeladen und später verschoben wurde.

    Peter Grimm/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: