Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (409) Massive Verkehrsbehinderungen wegen Demonstrationszügen

    Nürnberg (ots) - Am Donnerstagvormittag, 06.03.2008, sind acht Demonstrationszüge angemeldet, die vor allem auf den Achsen Neutorgraben - Plärrer - Hauptbahnhof zu erheblichen Verkehrsbehinderungen führen werden.

    Der Aufzug 1 beginnt um 07.00 Uhr beim Hochhaus Am Plärrer und führt weiter über Frauentorgraben - Hauptbahnhof - Königstraße zum Kornmarkt. Der Aufzug 2 beginnt um 07.30 Uhr am Platz der Opfer des Faschismus und führt über Regensburger Straße - Marientunnel - Hauptbahnhof - Frauentorgraben - Straße der Menschenrechte ebenfalls zum Kornmarkt. Der Aufzug 3 beginnt um 06.45 Uhr in der Sandreuthstraße und führt über Dr.-Luppe-Platz - Volkmannstraße - Landgrabenstraße - Tafelfeldstraße - Lessingstraße ebenfalls zum Kornmarkt. Der Aufzug 4 beginnt um 06.45 Uhr in der Großreuther Straße und führt über Rollnerstraße - Tetzelgasse - Rathausplatz durch die Fußgängerzone ebenfalls zum Kornmarkt. Der Aufzug 5 beginnt um 10.30 Uhr in der Flurstraße und führt über Johannisstraße - Neutorgraben - Spittlertorgraben zum Plärrer. Von dort aus erfolgt Vereinigung mit Zug 6. Der Aufzug 6 beginnt um 11.00 Uhr am Kornmarkt und führt über Grasersgasse - Frauentorgraben - Plärrer - Ludwigstraße - Dr.-Kurt-Schumacher-Straße zurück zum Kornmarkt. Der Aufzug 7 beginnt um 11.30 Uhr in der Dietzstraße und führt über Zeltnerstraße - Frauentorgraben - Straße der Menschenrechte zum Kornmarkt. Der Aufzug 8 beginnt um 11.55 Uhr am Richard-Wagner-Platz und führt über Frauentorgraben - Straße der Menschenrechte ebenfalls zum Kornmarkt.

    Von 12.00 Uhr bis etwa 13.30 Uhr erfolgt eine Abschlusskundgebung am Kornmarkt. Der Kornmarkt und alle umliegenden Straßen müssen bereits ab etwa 07.00 Uhr für den Fahrverkehr gesperrt werden.

    Auf Grund der verschiedenen Aufzüge wird es in den Vormittagsstunden vor allem auf dem Altstadtring im Bereich Neutorgraben - Westtorgraben - Plärrer - Frauentorgraben - Hauptbahnhof zu extremen Behinderungen und zum Teil auch zu Sperrungen kommen. Den Weisungen der eingesetzten Verkehrspolizisten ist unbedingt Folge zu leisten. Verkehrsteilnehmer sollten den Veranstaltungsbereich nach Möglichkeit bis Mittag meiden und weiträumig umfahren. Ziele in der Innenstadt sind am einfachsten mit der U-Bahn zu erreichen. Die Polizei ist bemüht, die Behinderungen so gering wie möglich zu halten und bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

    Peter Grösch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: