Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (356) Potentieller Geisterfahrer nach Familienstreit mit Hubschrauber gesucht

Altdorf (ots) - Gestern, in den frühen Abendstunden (25.02.2008), ab ca. 17.00 Uhr, schwebte für längere Zeit über Altdorf ein Polizeihubschrauber. Anlass für den Hubschraubereinsatz war eine Suizidankündigung eines 48-Jährigen aus einer Altdorfer Nachbargemeinde in der Oberpfalz. Nach einem Familienstreit äußerte der 48-Jährige gegenüber seiner Ehefrau, dass er sich nun umbringen werde. Er würde mit dem Auto als Geisterfahrer auf die Autobahn fahren. Nachdem der Notruf bei der Polizei einging, alarmierte die Einsatzzentrale sofort die Autobahnpolizei, zog auch einen Hubschrauber hinzu, um letztendlich einen silberfarbenen Mercedes lokalisieren zu können. Die Fahndung dauerte mehrere Stunden an, der 48-Jährige aus dem Landkreis Neumarkt konnte alkoholisiert gegen 21.00 Uhr in Altdorf in der Riedener Straße in Gewahrsam genommen werden. Aufgrund seiner Fremd- und Selbstgefährdung wurde er in eine psychiatrische Fachklinik eingewiesen. Peter Grimm/hu ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: