Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (348) Betrunkener Fahrraddieb landete im Wasser

Roth (ots) - Am Sonntagmorgen, 24.02.2008, gegen 07.00 Uhr, wurde der Rother Polizei mitgeteilt, dass soeben ein Betrunkener am Wehr des historischen Eisenhammers bei Eckersmühlen ins Wasser gefallen sei. Die Beamten zogen den Rettungsdienst hinzu. Der junge Mann, der sich zwischenzeitlich tropfnass wieder an Land befand, wollte jedoch von Hilfe nichts wissen. Den Rettungsdienst lehnte er ab. Der deutlich mit knapp 1,8 Promille Alkoholisierte zeigte sich gegenüber der Polizei auch nicht kooperativ. Wie sich im Nachhinein herausstellte, war der 16-Jährige mit dem Fahrrad von Roth nach Hause, nach Hilpoltstein, unterwegs und war bei Eckersmühlen ins Wasser gefallen. Aufgrund der Kälte und Alkoholisierung sollte der Tropfnasse in Gewahrsam genommen werden, hierbei wehrte er sich nach Kräften und beleidigte die eingesetzten Polizeibeamten. Neben Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte muss sich der 16-jährige Hilpoltsteiner auch wegen Fahrraddiebstahls verantworten, denn das silberne Fahrrad, das er dabei hatte, hatte er gegen 05.00 Uhr in Roth entwendet. Peter Grimm/hu ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: