Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1) Wohnungsbrand verursachte 50.000 DM Schaden

      Nürnberg (ots) - Am 21.02.2000, kurz nach 17.45 Uhr, wurden
Polizei und Feuerwehr zu einem Wohnanwesen in der
St.-Johannis-Mühlgasse in Nürnberg gerufen. Aus bisher
unbekanntem Grund war im Wohnzimmer einer Erdgeschosswohnung ein
Brand ausgebrochen. Durch die Hitzeentwicklung barsten die
Fensterscheiben, was zwei Männer bemerkten, die sich im
Hinterhof aufhielten. Sie traten die Wohnungstür ein und
unternahmen bis zum Eintreffen der Feuerwehr erste
Löschversuche.

    Die Flammen wurden von der Berufsfeuerwehr gelöscht. Es entstand ersten Schätzungen zufolge ein Schaden in Höhe von ca. 50.000 DM. Von der Feuerwehr wurden aus der brennenden Wohnung sechs Katzen und zwei Wellensittiche gerettet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: