Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (314) Autofahrer bedroht - Führerschein sichergestellt

Nürnberg (ots) - Nach Unstimmigkeiten über vorschriftsmäßiges Fahrverhalten kam es am Samstag kurz vor Mitternacht zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Pkw-Fahrern. Der Führerschein des 18-jährigen Tatverdächtigen wurde sichergestellt. Zur Tatzeit hatte ein 37-Jähriger mit seinem Pkw Opel die Ansbacher Straße in Richtung Südwesttangente befahren, als er von einem gelben Fiat überholt und mehrmals ausgebremst wurde. Als die beiden Fahrzeuge an der dortigen Ampel wegen Rotlichts zum Stehen kamen, stieg der 37-Jährige aus und sprach den Fiatfahrer an. Daraufhin wurde er von dem 18-Jährigen aufs Übelste beleidigt und mit einem Teleskopschlagstock bedroht. Der 18-Jährige, der nach dieser Aktion mit seinem Fiat davongefahren war, konnte im Rahmen der polizeilichen Fahndungsmaßnahmen kurze Zeit später in Fürth angehalten werden. Der Schlagstock des jungen Mannes wurde sichergestellt, auf Anordnung der Staatsanwaltschaft sein Führerschein eingezogen und eine Weiterfahrt unterbunden. Michael Gengler/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: