Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (309) Auffahrunfall unter Fanbussen

    Feucht/Schwabach (ots) - Gestern Nachmittag, 17.02.2008, gegen 16.45 Uhr, waren zwei Reisebusse mit Fans aus Kaiserslautern in einen Auffahrunfall verwickelt. Die beiden Busse, besetzt mit jeweils ca. 40 Fans, waren auf dem Rückweg vom Fußballspiel gegen die Spielvereinigung Greuther Fürth auf der A 6 in Richtung Heilbronn unterwegs.

    Zwischen dem Autobahnkreuz Nürnberg-Süd und der Anschlussstelle Roth überholten beide Busse, dicht hintereinander fahrend, mehrere Fahrzeuge, als plötzlich der Verkehr ins Stocken kam. Während der erste Fanbus, gesteuert von einem 42-Jährigen, noch rechtzeitig abbremsen konnte, gelang es dem zweiten Bus, gesteuert von einem 51-jährigen erfahrenen Busfahrer, jedoch nicht mehr. Hier war vermutlich der Sicherheitsabstand zu gering, so dass der zweite Bus auffuhr. Bei dem Zusammenstoß wurden insgesamt 12 Fans glücklicherweise nur leicht verletzt. Um die Verletzten kümmerten sich neun Rettungsfahrzeuge und vier Notärzte; auch ein Einsatzleiter des Roten Kreuzes war vor Ort. Bis zum Eintreffen eines Ersatzbusses (Doppeldeckerbus) aus Kaiserslautern wurden die ca. 80 Businsassen unter anderem mit warmen Getränken im Rot-Kreuz-Haus in Schwabach versorgt.

    Der Sachschaden wird auf ca. 40.000 Euro geschätzt. Beide Busse mussten von einer Bergungsfirma abgeschleppt werden. Für ca. drei Stunden war der Verkehr auf der A 6 in Richtung Heilbronn stark behindert. Es bildeten sich Rückstaus, zum Teil bis zu sieben Kilometer lang.

    Peter Grimm/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: