Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (277) Pkw fuhr in Bankhaus

Stein (ots) - In der Fensterscheibe eines Bankgebäudes in der Hauptstraße endete am Mittwochvormittag, 13.02.2008, die Fahrt eines Pkw. Der entstandene Sachschaden liegt bei 12.000 Euro. Zur Unfallzeit, gegen 11.00 Uhr, wartete ein 70-jähriger Mann am Steuer seines Ford Fiesta in einer Parkbucht in der Hauptstraße. Nach zurzeit vorliegenden Erkenntnissen erlitt er plötzlich wegen Unterzuckerung einen Krampfanfall und trat dabei das Gaspedal durch. Da der Motor des Fiesta lief und der Rückwärtsgang eingelegt war, schoss der Pkw rückwärts und bei eingeschlagenem Lenkrad im Halbkreis aus der Parkbucht, fuhr zwischen zwei geparkten Pkw, die dabei beschädigt wurden, hindurch über den Gehweg in die Scheibe des Bankhauses, wo der Pkw zum Stehen kam. Der 70-jährige Fahrer wurde durch den Rettungsdienst an der Unfallstelle erstversorgt und ins Klinikum Nürnberg-Süd eingeliefert. Durch das Unfallgeschehen erlitt er augenscheinlich keine Verletzungen. Zu einer Gefährdung oder Schädigung anderer Verkehrsteilnehmer oder Passanten kam es nicht. Michael Gengler/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: