Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (184) BAO Bosporus wird verkleinert

    Nürnberg (ots) - Die BAO Bosporus, die seit 01.07.2005 an der Aufklärung der Mordserie mit 9 Opfern arbeitet, wird personell reduziert. Die Ermittler haben jahrelang versucht, Hinweise zu finden, um die Fälle aufzuklären. Zwei Arbeitshypothesen (Organisationstheorie und Einzeltätertheorie) wurden entwickelt und auf alle Möglichkeiten hin durchleuchtet. Dabei wurden bundesweit über 11.000 Personen überprüft und ca. 32 Millionen Datensätze auf Anwesenheit am Tatort zur jeweiligen Tatzeit abgeglichen. Trotzdem gibt es keine heiße Spur.

    Nachdem alle diese Spuren nun zum Großteil abgearbeitet sind, werden ab 01.02.2008 noch 9 Beamte (bisher 48 aus ganz Bayern), die dann der Nürnberger Mordkommission angegliedert sind, die Serie weiter bearbeiten.

    Darüber hinaus ist alles vorbereitet für den Fall, dass sich die Serie fortsetzt. In diesem Fall könnte sofort wieder auf die bewährten Kräfte zurückgegriffen und die Soko hochgefahren werden.

    Leitender Kriminaldirektor Wolfgang Geier, der Leiter der BAO, ist zuversichtlich, dass die Mordserie geklärt werden kann - selbst wenn es noch Jahre dauern sollte.

    Peter Grösch/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/