Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (70) Taxifahrer geschlagen

    Herzogenaurach (ots) - Ein Taxifahrer, der am Sonntag in den frühen Morgenstunden, 13.01.2008, gegen 01.30 Uhr, an einer Tankstelle einen 20-Euro-Schein fand, bekam von einem Jugendlichen mehrere Schläge ins Gesicht.

    Der 26-jährige Taxifahrer fand auf dem Gelände einer Tankstelle in der Erlanger Straße einen 20-Euro-Schein. Da sich in unmittelbarer Nähe mehrere Jugendliche aufhielten, erkundigte er sich, ob jemand von den jungen Herren wohl den 20-Euro-Schein verloren hätte. Daraufhin meldete sich einer aus der Gruppe und wollte den Schein haben. Da der Taxifahrer als Finder dem Ansinnen des jungen Mannes zunächst keinen Glauben schenken wollte, war er nicht bereit, den 20-Euro-Schein auszuhändigen. Was den jungen Mann aber nicht beeindruckte, denn er schlug dem Chauffeur mit der flachen Hand zweimal ins Gesicht. Von dieser Behandlung deutlich beeindruckt, warf der Taxifahrer den Geldschein weg, was den jungen Mann dazu veranlasste, nochmals zuzuschlagen. Obwohl der Taxifahrer sofort zur Polizei fuhr und Anzeige erstattete, konnte der Täter bislang nicht ermittelt werden. Die Jugendlichen hatten sich offensichtlich sofort von der Tankstelle entfernt. Da Videoaufzeichnungen vom Tankstellenbereich vorhanden sind, ist die Erlanger Kripo zuversichtlich, den Täter ermitteln zu können.

    Peter Grimm/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/