Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1) Spielautomatenaufbrecher durch Fingerabdruck überführt

Nürnberg (ots) - Erneut gelang des der Nürnberger Kriminalpolizei in Zusammenarbeit mit dem Bayer. Landeskriminalamt (BLKA) einen Straftäter durch das Automatisierte Fingerabdruck Identifizierungs System (AFIS) zu überführen. Nach dem Aufbruch eines Spielautomatens in einer Gaststätte in Nürnberg-Hummelstein im Februar 1996 wurden im Inneren des Geldbehälters Fingerspuren gesichert. Damals waren ca. 1.200 DM Münzgeld entwendet worden. An dem Automaten entstand ein Sachschaden von rund 100 DM. Beim Vergleich mit den bereits bei der Polizei gespeicherten Fingerabdrücken von Straftätern gelang es nun, einen damals 17-jährigen Türken eindeutig als Spurenverursacher zu identifizierten. Der mittlerweile 23-Jährige gibt an, sich an nichts mehr zu erinnern, räumt die Tat jedoch ein. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Telefon: 0911-211-2011/12 Fax: 0911-211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: